INEPO 2012

Silbermedaille und Sonderpreis für deutsche Teams bei der INEPO 2012

Vom 19. bis zum 22. Mai 2012 trafen sich mehr als 200 Jugendliche aus über 50 Ländern in Istanbul, um auf der 20. Internationalen Um­welt­projekt-Olympiade (INEPO) ihre Projekt­arbeiten einer internationalen Jury vorzustellen.

Wer Deutschland auf dieser alljähr­lich statt­findenden Veranstaltung vertreten darf, wird jeweils im Vorjahr bei der Austragung des Bundes­UmweltWettbewerbs (BUW) entschieden. Für die 20. INEPO qualifizierten sich Justin Müller, Sven Verlaat sowie Thomas Marquardt durch her­vor­ragende Leistungen in der Wettbewerbs­runde 2010/2011 des BUW. Auch auf der 20. INEPO haben sie sich hervorragend geschlagen, indem
sie in drei Durchläufen die Poster mit ihren Forschungs­ergebnissen den internationalen Jurymitgliedern auf Englisch vorgestellt haben.

Justin Müller (vom Gymnasium Westerstede) wurde auf der INEPO für seine umfassenden Forschungs- und Naturschutzarbeiten rings um das Hollweger Moor bei Westerstede mit einer Silbermedaille belohnt. Sven Verlaat und Thomas Marquardt (vom Schulzentrum des Sekundarbereichs II am Rübekamp in Bremen) haben sich mit der chemischen Bekämpfung von Ölunfällen befasst und wurden für ihre Projektarbeit mit einem Sonderpreis der INEPO Jury ausgezeichnet.