INEPO 2010

Die zufriedenen Gewinner und die zufriedene Gewinnerin von Silber- und Bronzemedaillien. V.l.n.r.: Phillipp Griehl, Carolin Mietrup und Torben Brill.Die 18. INEPO (International Environmental Project Olympiad) fand vom 19.05. bis zum 20.05.2010 in Istanbul statt. Zum fünften Mal sind zwei Teams mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern des BUW für Deutschland angetreten. Die Reise nach Istanbul in die Welt des internationalen Wettbewerbs erarbeiteten sich die Jugendlichen über besonders gelungene Wettbewerbsbeiträge und gute Platzierungen bei der 19. Runde des BUW. Mit dabei waren Carolin Mietrup (Jg. 1992) und Torben Brill (Jg. 1990) vom Gymnasium Bad Essen bei Osnabrück mit dem Projekt „How can earthworms and terra preta contribute to climate protection?“ sowie Philipp Griehl (Jg. 1991) aus Halle mit seiner Arbeit „Microalgae – a killer of carbon dioxide and energy source of the future?“
Die Projekte mussten mit Postern in englischer Sprache mehreren international besetzten Jurygruppen vorgestellt werden. Insgesamt wurden bei der 18. INEPO 110 Projekte von Teams aus 44 verschiedenen Nationen zugelassen.
Die drei Talente aus Deutschland haben hervorragende Arbeit geleistet und konnten sich über ausgezeichnete Platzierungen freuen. Phillipp Griehl wurde mit einer Silbermedaille belohnt, Carolin Mietrup und Torben Brill haben für ihre Arbeit je eine Bronzemedaille erhalten.