Förderpreise 2011

Wettbewerbsarbeiten, die in mindestens einer der beiden Komponenten „Wissen“ und „Handeln“ als gut bis sehr gut bewertet wurden und das Potenzial haben, durch Fortführung der Projektarbeit hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollen mit dem Förderpreis zur Weiterarbeit und nochmaligen Teilnahme am BUW angeregt werden.

Thema Preisträgerinnen / Preisträger Schule Bundesland
BUW I (13 bis 16-Jährige)
Überprüfung der Wirksamkeit von Hausmitteln für die biologische Schneckenbekämpfung

  Poster (pdf-Datei, ca. 0.3 MB)
Jonas Hösl und Pascal Leder Städt. Anno-Gymnasium, Siegburg Nordrhein-Westfalen
Kyritz und sein Umfeld Timo Fiedel, Sören Lichtenberg, Jasmin Peters, Chris Siebrecht, Patrick Gassner, Maria Anker, Florian Hasenöhrl, Jan Aland, Christin Wilhelm, Pascal Moring, Andy Hilgenfeld, Laura Sommer, Anne- K. Rikert, Philipp Neuhauer, Justin Dau und Reiner Nissen Linden-Schule, Kyritz Brandenburg
Strom aus Tee- Vergleich einer Biosolarzelle mit einer siliziumbasierten Halbleitersolarzelle Hanna Burggraf und Max Burggraf Gymnasium Tutzing Bayern
Steuerungssystem zur optimalen CO2-Verwertung durch Algen Dominic Deckert und Louis Philipp Lukas A.-H.-Francke-Schule, Halle Sachsen-Anhalt
Wilder Sanddorn – Fairer Handel mit regionalen Produkten? Michelle Berndt, Maria Ehle, Lisa Witkowski, Lea Szewierski, Jessica Lange, Nicola Rothe, Max Rohde, Johann Fiebig und Christian Rehfeld KGS Stella Neubrandenburg Mecklenburg-Vorpommern
Verkehrsvergleich Stuttgart und Sheffield Maximilian Theye, Annika Walde und Mascha Zeelin Altes Gymnasium, Bremen Bremen
Zukunftsdenker – Ein Hörbuch von Schülern für Schüler Christin Lehmann, Lisa Wieder, Nina-Marie Jacob, Robert Lüderitz, Hans Romeike und Willy-Felix Jacob Mittelschule Lauta Sachsen
Energie sparen – mit dem Wärmekoffer unterwegs Matthias Rudolf und Nadine Gustävl solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen Sachsen
Die Notwendigkeit der Mülltrennung Miriam Dietl, Vanesse Berger und Celine Anschütz Mittelschule „Am Flughafen“, Chemnitz Sachsen
Lichtverschmutzung, ein wenig bekanntes Problem Tim Schneider, Thi Quynh-Anh Nguyen, Gentian Guncati, Julia Ismahova, Lena Pfeil und Niklas Maier Saarpfalz-Gymnasium, Homburg Saarland
Umweltschutz um den Schulalltag Hannes Kölling, Lisa Köhlmann, Katharina Bunzel, Elisabeth Knappe, Anne Mank, Dorothee Schindler, Lena Seemann, Jasmin Stange, Natalie Lauckner, Norman Schöpke, Oliver Tosik, Henning Wiegandt, Darius Heft und Philipp Peschel Freies Gymnasium Geiseltal, Mücheln Sachsen-Anhalt
BUW II (17 bis 21-Jährige)
Der Japanknöterich als alternative Energiepflanze zum Mais Patricia Wienert Richard-Wagner-Gymnasium, Bayern
Untersuchungen zur Verbreitung und ökologischen Wirkung des Neophyten Impátiens glandulífera David Buchmann und Jens Fischer Gymnasium „Geschwister Scholl“, Nossen Sachsen
Ein Quantum Klimaschutz – Schule mit Lizenz zum Handeln Eliane Hartard Emmy-Noether-Schule, Berlin Berlin
Strampeln fürs Klima Anastasia Kerbs, Merve Turan und Franziska Beimdiek Helmholtz-Gymnasium, Bielefeld Nordrhein-Westfalen
Bau eines Pumpspeicherkraftwerkes im Tagebau Hambach Christian Rinkens Inda-Gymnasium, Aachen Nordrhein-Westfalen
Ein Kraftstoff mit Zukunft? Biodiesel aus der Mikroalge Nannochloropsis limnetica Vanessa Miß, Van Anh Tran und Elisabeth Kinder Edertalschule, Frankenberg/Eder Hessen
Untersuchung von Wasser auf pharmazeutische Rückstände Paul Ihssen, Kolja Krause und Lukas Müller Schulzentrum Rübekamp, Bremen Bremen
Dein Dach – Dein Sparschwein Julia Rogos, Jan Wasiak, Luca Schlapp und Marlon Krämer Goetheschule, Neu-Isenburg Hessen
Verkehrstechnische Analyse und Optimierung einer problematischen Einmündungssituation in Mainburg Florian Huber Gabelsberger-Gymnasium Mainburg Bayern
QPA – PD Philipp Knobloch, Andrey Levochkin, Philipp Markwardt und Valeriy Kapisarvo Erasmus-Gymnasium, Rostock Mecklenburg-Vorpommern
Planung und Ausgestaltung eines Walderlebnispfades an der „Schiefen Ebene“ Melanie Fraas Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium, Kulmbach Bayern
Wie können Tierarten in Wald und Siedlung praxisnah gefördert werden? Myron Schwarz, Max Broekmann, Tobias Nitzsche und Felix Gülow Oberstufenzentrum Neuruppin Brandenburg

  Zurück zur Übersicht „Ausgezeichnete Arbeiten“