Förderpreise 2017

Wettbewerbsarbeiten, die in mindestens einer der beiden Komponenten „Wissen“ und „Handeln“ als gut bis sehr gut bewertet wurden und das Potenzial haben, durch Fortführung der Projektarbeit hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollen mit dem Förderpreis zur Weiterarbeit und nochmaligen Teilnahme am BUW angeregt werden.

Thema Preisträgerinnen / Preisträger Körperschaft Bundesland
BUW I (10 bis 16-Jährige)
Untersuchungen zu einem neuartigen biologischen Breitbandherbizid David Sauer Staatl. Gymnasium am Kaiserdom Rheinland-Pfalz
SmartTurtleCooling | Winterschlaf optimiert Benedikt Fassian, Cedric Frauendorf und Fabian Schmidtchen Elisabeth-Gymnasium Sachsen-Anhalt
Mikroplastik – die verkannte Gefahr? Christian Nützel und Janik Rabenstein Alexander-von-Humboldt-Realschule Sachsen-Anhalt
Wie können Handtücher sparsamer getrocknet werden und trotzdem weich sein? Pius Dischinger Peter-Vischer-Schule Bayern
Moorschutz ist Klimaschutz Valentin Kübrich Gymnasium Christian-Ernestinum Bayern
Nitrat in Gemüse Anja Hunte und Julia Zabka Marion Dönhoff Gymnasium Hamburg
Ölbindung auf Gewässern Yukiko Gröger, Thekla Mühlpfordt und Luzefa Zotova Marienschule der Ursulinen Nordrhein-Westfalen
Kläranlagen-Einfluss auf Gewässer unter besonderer Berücksichtigung selbstgemessener Wassergüteparameter Natalie Börm Gymnasium am Markt Niedersachsen
BUW II (17 bis 20-Jährige)
Speicherung von Solarenergie mithilfe eines Pumpspeicherkraftwerks Christian Bergmann und Jan Erik Swiadek Schiller-Schule – Städt. Gymnasium Nordrhein-Westfalen
Auf kurzem Weg zu attraktiver Solarenergie Leon van Eß, Florian Eßing, Tobias Hauffe-Waschbüsch, Finn Hess und Andreas Münstermann Kaiser-Karls-Gymnasium Nordrhein-Westfalen
Energiespeicher DBT – Autofahren in der Zukunft Jonathan Kipp und Bastian Schlautmann Ratsgymnasium – Städt. Gymnasium Nordrhein-Westfalen
Feinstaub- Entwicklung eines Prognosemodells Kira Githaka, Meike Höhl und Mila Rick Altes Gymnasium Bremen
Zurück ins Kambrium? – Modellierung und Simulation von fischereibedingten Quallenplagen in marinen Ökosystemen Robin Arne Backer und Paul Benedikt Krämer Lise-Meitner-Gymnasium und Städt. Gymnasium Willich-Anrath Nordrhein-Westfalen
Mikroplastik im Fluss „Wiese“ Franziska Heitmann und Ronja Spanke phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. Baden-Württemberg

Zurück zur Übersicht „Ausgezeichnete Arbeiten“